2. Staffel



2. Staffel (1995-1996)


14. The King Of Thieves
04.09.1995
14. Der König der Diebe
27.10.1996

Auf seinem Weg nach Skyros will Iolaus einem Reisenden helfen, der von fünf Männern überfallen wird. Was er nicht weiß: Autolycus, der "König der Diebe", hat aus der Schatzkammer des Königs Menelaus von Skyros den kostbaren Drachenaugenrubin gestohlen. Und die angeblichen Angreifer sind die Soldaten des Monarchen, die den dreisten Räuber fassen wollen. Während Iolaus von den Soldaten überwältigt wird, kann Autolycus fliehen. Zuvor steckt er Iolaus jedoch unbemerkt einige gestohlene Schmuckstücke in die Tasche. Nun halten die Männer ihn für den Meisterdieb. In Skyros wird Iolaus vor Gericht gestellt und zum Tode verurteilt. Als Hercules davon hört, macht er sich sofort auf, um seinem Freund zu Hilfe zu eilen.


15. All That Glitters
11.09.1995
15. Spiel mit dem Glück
03.11.199

Hercules begleitet seinen Freund Salmoneus, der den neu erbauten Glücksspielpalast von König Midas besuchen möchte. Als sich die Reisenden dem Königreich nähern, merken sie, dass sich einiges verändert hat. Nicht König Midas hat das Sagen in der Stadt, sondern die schöne Voluptua und ihr Gehilfe Segallus, die gemeinsam mit dem König den Spielpalast bauen ließen. Mit der Zeit konnten die beiden die Herrschaft an sich reißen und führten dann neue Regeln ein. Das einzige, was den Menschen noch bleibt, ist ein Spiel im Casino. Wer seine Schulden nicht zahlen kann, wird als Sklave verkauft. Als Segallus sich dann noch an Flaxen, der Tochter des Königs, vergreifen will, reißt Hercules der Geduldsfaden und er geht dazwischen – mit fatalen Folgen.


16. What's In A Name?
18.09.1995
16. Unter falschem Namen
10.11.1996

Hercules erfährt, dass sich jemand unter seinem Namen in der Stadt Phlagra aufhält. Gemeinsam mit Iolaus macht er sich nun auf den Weg dorthin, um herauszufinden, wer der Betrüger ist. Nachdem die Freunde Phlagra erreicht haben, müssen sie sich gegen einige Soldaten zur Wehr setzen. Es gelingt ihnen, die Männer in die Flucht zu schlagen. Plötzlich taucht der falsche Hercules auf: Es ist Iphikles, Hercules' Halbbruder. Weil er Rena, die Tochter des Herrschers von Phlagra, heiraten will, hat er Hercules' Namen angenommen. Doch der ist nicht damit einverstanden. Schließlich kommt es zwischen den Brüdern zum Kampf.


17. Siege At Naxos
25.09.1995
17. Goth, der Barbar
17.11.1996

Hercules und Iolaus werden Zeuge, wie der Kriegerfürst Goth und seine wilden Männer ein Dorf überfallen und dabei zahlreiche Frauen und Kinder töten. Kurzerhand greifen die beiden ein und nehmen Goth gefangen. Dessen Mannen ziehen sich daraufhin erst einmal zurück. Doch sie planen eine Befreiungsaktion unter der Führung von Goths Bruder Bledar. Als dieser Hercules und Iolaus angreift, fliehen die beiden mit der Geisel in die Festung von Naxos. Dort sind zur Zeit die junge Elora mit ihrem Vater, dem Krieger Charidon, untergebracht. Kurz darauf rücken Bledar und seine Horde an und fahren schweres Geschütz auf: Ein riesiges Katapult soll die Mauern der Festung zerstören. Jetzt müssen sich Hercules und Iolaus schnell etwas einfallen lassen.


18. Outcast
02.10.1995
18. Der Außenseiter
24.11.1996

Der Zentaur Deric lebt mit seiner schönen menschlichen Frau Lyla und dem gemeinsamen Sohn Kefor in einem Dorf unter Menschen. Als Lyla eines Tages übel von Merkus verspottet wird, packt er den Kerl und will ihm Manieren beibringen. Nun sinnt Merkus auf Rache. In der nächsten Nacht macht er sich mit einigen Freunden auf, um das Haus von Deric anzuzünden. Deric selbst ist nicht da, Kefor kann sich rettet, aber Lyla kommt in den Flammen um. Zur gleichen Zeit tauchen Hercules und sein Freund, der reisende Händler Salmoneus, auf. Entsetzt hört Hercules, was geschehen ist. Kurz darauf findet man im Dorf die Leiche eines Freundes von Merkus. Alle Bewohner nehmen an, dass Deric dahinter steckt. Hercules hat nun alle Hände voll zu tun, seinen Freund vor dem mordlüsternen Mob zu schützen.


19. Under The Broken Sky
09.10.1995
19. Ewige Liebe
01.12.1996

Hercules sucht nach seinem Freund Salmoneus, der in der Stadt Enola arbeitet. Auf dem Weg dorthin trifft er auf den Bauern Atticus, der von den Gefolgsleuten des Banditen Pilot ausgeraubt und verwundet wurde. Daraufhin knöpft sich Hercules Pilot vor und nimmt ihm das Diebesgut wieder ab. Er warnt ihn davor, jemals wieder Menschen zu überfallen. Doch Pilot denkt gar nicht daran, sich an Hercules' Weisung zu halten. Im Gegenteil, er ist voller Rachegedanken und setzt auf Hercules ein Kopfgeld von tausend Dinar aus. Das zieht viele Söldner an, die nun nach dem Leben des Kämpfers trachten.


20. The Mother Of All Monsters
16.10.1995
20. Der Heiratsschwindler
08.12.1996

Auf seinen Wanderungen musste Hercules immer wieder gegen schreckliche Monster kämpfen. Viele davon waren Kinder der furchtbaren Echidna, die sich nun an ihm rächen will und sich einen ruchlosen Plan ausgedacht hat: Der verschlagene Krieger Demetrius soll sich an Hercules Mutter Alkmene heranmachen. Echidna hofft, auf diese Weise Hercules anzulocken. Und richtig, als der Sohn des Zeus sich auf den Weg zu seiner Mutter macht, um den neuen Mann kennenzulernen, gerät er in einen Hinterhalt. Sechs weibliche Bogenschützen attackieren Hercules. Ein Pfeil trifft ihn und wirft den Göttersohn zu Boden.


21. The Other Side
30.10.1995
21. In der Unterwelt
15.12.1996

Hades, der Herrscher der Unterwelt, entführt die Tochter der Erdgöttin Demeter. Zufällig wird Hercules Zeuge des Kidnappings und Demeter bittet ihn, ihr die Tochter zurückzuholen. Doch dem Göttersohn sind die Hände gebunden, weil es ihm verboten ist, sich in die Angelegenheiten der Götter zu mischen. Aus Angst um ihre Tochter, beginnt Demeter nun die Erde zu verwüsten. So lässt sie etwa mitten im Sommer den Winter einbrechen. Den Menschen droht eine schlimme Hungersnot. Bald sieht Hercules ein, dass er etwas unternehmen muss. Doch als er in der Unterwelt ist, um Persephone mitzunehmen, weigert sie sich. Der Grund: Sie hat sich in Hades verliebt. Jetzt steht Hercules vor einem echten Dilemma.


22. The Fire Down Below
06.11.1995
22. Der Schatz der Hera
22.12.1996

Hercules bekommt eine Nachricht von seinem Freund Salmoneus. Er ist in der Stadt Orestia zu großem Reichtum gekommen und lädt seinen Kumpel ein, an seinem neuen Wohlstand teilzuhaben. Als Hercules hört, dass Salmoneus durch einen gefundenen Schatz Besitztümer erlangte, macht er sich Sorgen. Zu Recht, denn schon bald wird Salmoneus' Partner tot aufgefunden. Es stellt sich heraus, dass der Schatz der Göttin Hera gehört und ein Geschenk für König Orest sein sollte. Da Hercules seinen Freund retten will, versucht er zu vermitteln. Doch Heras Diener Zandar hat auch seine Finger im Spiel. Nun schickt Hera ihrem Getreuen das schreckliche Feuerwesen Pyro, das gegen Hercules antritt.


23. Cast A Giant Shadow
13.11.1995
23. Maceus' Rache
29.12.1996

Hercules freundet sich mit dem sanftmütigen Riesen Typhon an. Zufällig erfährt er, dass Typhon der Ehemann der schrecklichen Echidna ist, die er in eine Höhle eingesperrt hatte. Derweil wird Hercules Freund Iolaus von dem Krieger Maceus gefangengenommen. Der will von ihm wissen, wo sich der Halbgott aufhält, um ihn zu töten. Zwar gelingt es Iolaus zu fliehen, doch dann werden die Freunde von Maceus Bande angegriffen. Hercules und Typhon können die Angreifer jedoch in die Flucht schlagen. Daraufhin bittet Maceus Hera im Kampf gegen den Sohn des Zeus um Hilfe. Die Göttermutter befreit die Ehefrau des Riesen aus ihrem Gefängnis, der nun doch erfährt, was Hercules Echidna angetan hat und furchtbar wütend wird. Kann Hercules gegen den Riesen und dessen Frau bestehen?


24. Highway To Hades
20.11.1995
24. Der Geist des Timuron
05.01.1997

Hercules erhält einen Auftrag von Hades, dem Gott der Unterwelt. Er soll den listigen König Sisyphus von Korinth ins Totenreich geleiten. Doch durch einen Trick hat Sisyphus statt seiner Seele die des jungen Timuron, der gerade seine Hochzeitsnacht feierte, in die Unterwelt geschickt. Nun bleiben Hercules noch drei Tage Zeit, Sisyphus seinem ihm zugedachten Schicksal zu überlassen. Sollte Hercules versagen, muss Timuron für immer als unruhiger Geist durch das Totenreich wandeln. Begleitet von Timurons Geist machen sich Hercules und Iolaus auf, um Sisyphus aufzuspüren. Aber der schlaue König ist mit allen Wassern gewaschen.


25. The Sword Of Veracity
08.01.1996
25. Das Schwert der Wahrheit
12.01.1997

Hercules und Iolaus kommen in die Stadt Pluribus, um ihren Freund Amphion zu besuchen. Amphion war früher einmal ein gefürchteter Krieger, doch mittlerweile ist er zu einem Priester der Friedfertigkeit geworden, der gegen den in Pluribus grausam herrschenden Tyrannen Trachis gewaltlosen Widerstand predigt. Gerade als die Freunde wieder zusammentreffen, wird Amphion von einigen Soldaten Trachis' gefangen genommen. Ihm wird die Ermordung zweier Einwohner von Pluribus vorgeworfen. Hercules kann nicht an die Schuld seines alten Freundes glauben. Trachis hat jedoch Beweise für seine Anschuldigungen, und er führt die blutige Vergangenheit von Amphion ins Feld. Der Tyrann verurteilt den Gefangenen zum Tode. In Wahrheit hat Trachis selbst den Mord in Auftrag gegeben, um ihn dem lästigen Amphion in die Schuhe zu schieben. Der Sohn des Zeus sieht nur noch eine Chance, um die Unschuld seines Freundes zu beweisen: Er muss das legendäre Schwert der Wahrheit finden. Dieses Schwert hat die Macht, jeden beim Anblick der blanken Klinge die Wahrheit sagen zu lassen. Gemeinsam mit Iolaus und der Priesterin Leah macht sich Hercules in die Thalischen Höhlen auf, wo das Schwert versteckt ist. Nach zahlreichen Abenteuern und Mühen finden die Freunde das sagenhafte Kriegsgerät und machen sich auf den Weg zurück nach Pluribus. Doch bevor sie die Stadt erreichen, werden sie von einem Trupp Soldaten des Tyrannen überfallen, der verhindern will, dass Hercules die Wahrheit aufdeckt. Werden der Halbgott und seine Gefährten dem Hinterhalt entkommen und Amphions Unschuld beweisen können?


26. The Enforcer
15.01.1996
26. Heras Kriegerin
19.01.1997

Hercules und Iolaus werden auf ihrer Wanderung hinterrücks von einer Mörderbande überfallen. Mit Glück und Geschick gelingt es ihnen, die Angreifer zu besiegen. Die Attentäter waren von Hera geschickt worden, die so ihrem Stiefsohn für immer den Garaus machen wollte. Hera macht für den Misserfolg Nemesis, die Göttin des Todes, verantwortlich, ohne deren Zustimmung niemand auf Erden stirbt. Um Nemesis dafür zu bestrafen, dass Hercules immer noch lebt, verbannt die grausame Göttermutter Nemesis aus dem Olymp und macht sie zu einer gewöhnlichen Sterblichen. Nemesis trifft mit Hercules zusammen und erzählt ihm, was passiert ist. Hera, die weiterhin dem Sohn des Zeus nach dem Leben trachtet, erschafft in der Zwischenzeit eine weibliche Kriegerin in wunderschöner Gestalt, die keinerlei Gewissen kennt und von brutaler Mordlust beherrscht wird. Diese namenlose Kriegerin soll Hercules töten. Als sie auf den Halbgott trifft, kommt es zu einem Kampf zwischen den gleichstarken Gegnern. Es gelingt Hercules, sie von den nahen Klippen ins Meer zu werfen. Er glaubt, das Problem sei erledigt und macht sich mit seinen Freunden auf den Weg, um in einer nahe gelegenen Stadt das Erntedankfest zu feiern. Doch Hera hat ihre seelenlose Killermaschine ein zweites Mal, diesmal mit noch stärkeren Kräften, zum Leben erweckt...


27. Once A Hero
29.01.1996
27. Einmal ein Held, immer ein Held
26.01.1997

In Korinth steht ein Wiedersehensfest von Jason und den Argonauten bevor, mit dem an die heldenhafte Eroberung des Goldenen Vlies erinnert werden soll. Iolaus ist bereits in der Stadt eingetroffen. Hercules ist noch unterwegs, als er mit knapper Not verhindern kann, dass ein Betrunkener von einigen Mordbuben getötet wird. Hercules ist schockiert, als er den Betrunkenen erkennt: Es ist niemand anderes als König Jason, der sagenhafte Held. Hercules bringt Jason in die Halle seiner Burg, wo sich die Argonauten bereits versammelt haben. Dort erfährt der Sohn des Zeus, dass Jason zum Trinker wurde, nachdem seine Frau Medea aus Eifersucht die gemeinsamen Kinder tötete. Während die Anwesenden in der Erinnerung an alte Zeiten schwelgen, überfällt plötzlich eine Bande von Kriegern die friedliche Gemeinschaft. Ein schrecklicher Dämon stiehlt das Goldene Vlies. Am nächsten Morgen ruft Hercules die Argonauten zusammen und fordert sie auf, das Vlies zurückzuerobern. Iolaus hat erfahren, dass die Diebe der „Sekte der Blutaugen“ angehören, die mit der Göttermutter Hera in Verbindung stehen. Diese Sekte hat sich das Ziel gesetzt, die unwürdige Herrschaft von Jason zu beenden. Ihre Spur führt übers Meer zu einer einsamen Insel, auf der ein aktiver Vulkan Asche und Lava speit. Die Argonauten segeln mit der alten Argo zu der Insel, Jason übernimmt zur Überraschung aller wie in alten Zeiten die Führung. Unterwegs wird ein Mitglied ihrer Besatzung hinterrücks erstochen, und Hercules wird klar, dass ein Verräter in ihrer Mitte sein muss, der das ganze Vorhaben zum Scheitern bringen kann...


28. Heedless Hearts
05.02.1996
28. Hellseher wider Willen
02.02.1997

Hercules und Iolaus geraten während ihrer Wanderung in einen furchtbaren Sturm. Plötzlich trifft Iolaus ein Blitz, er fällt in Ohnmacht. Nachdem er wieder erwacht, stellt er fest, dass er plötzlich in die Zukunft sehen kann: Er weissagt seinem Freund, dass in Kürze eine wunderschöne Frau auftauchen wird, die den beiden Ärger bescheren wird. Und wirklich: Schon kurze Zeit später begegnen Hercules und Iolaus der jungen Rheanna. Rheanna bittet die beiden Helden, ihr zu helfen. Ihr Ehemann Jordis wurde getötet, da er eine Rebellion gegen den tyrannischen König Melkos von Colchis angeführt hatte. Sie fleht Hercules an, den Bürgern von Colchis in ihrem Kampf gegen die grausame Herrschaft von Melkos zu helfen. Der Sohn des Zeus ist tief beeindruckt von ihrer Schönheit und Leidenschaft, und er sagt ihr seine Hilfe zu. Auf ihrem Weg nach Colchis geraten sie in einen Kampf zwischen fliehenden Dorfbewohnern und einigen Soldaten des Königs, die von dem ruchlosen Syrus kommandiert werden. Hercules und Iolaus können die Soldaten in die Flucht treiben. So erfährt König Melkos, dass seiner Herrschaft Gefahr droht. Er schmiedet einen geschickten Plan, um die Rebellion ein- für allemal zu ersticken. In Colchis angelangt, werden Hercules und Iolaus von einigen Rebellen in einer Taverne versteckt. Dort hecken die Widerständler einen Plan aus, um das Steuergeld des Königs zu stehlen. Ioalus weissagt jedoch, dass der Plan fehlschlagen wird. Und wirklich: Als die Rebellen sich des Schatzes bemächtigen wollen, erwartet sie ein Hinterhalt. Nur dem Mut und der übermenschlichen Kraft der beiden Helden ist es zu verdanken, dass alle aus der Falle entkommen können. Iolaus ist über seine neue Fähigkeit immer weniger erfreut. Seine nächste Vision erschreckt ihn noch mehr: Er sieht den Tod von Hercules...

29. Let The Games Begin
12.02.1996
29. Der große Wettkampf
09.02.1997

Hercules trifft auf einer seiner Wanderung auf eine Gruppe von Spartanern, die gegen einige Elyner kämpfen. Er greift ein und schlägt die Elyner in die Flucht. Dann kümmert er sich um den jungen Spartaner Damon, der einen Schlag auf den Hinterkopf erhalten hat. Der Sohn des Zeus bringt Damon ins Dorf, wo sich dessen Tante um ihn kümmert. Hercules ist sehr überrascht, denn die Tante entpuppt sich als eine gute Bekannte. Es ist Atalanta, einst eine sehr attraktive junge Frau. Atalanta erzählt dem Halbgott, dass sie sich um den Jungen kümmert, seit die Eltern von Damon im Krieg mit den Elynern umgekommen sind. Hercules will dem schrecklichen Konflikt, dem schon viele Spartaner und Elyner zum Opfer gefallen sind, ein Ende machen. Ihm kommt die Idee, den Streit zwischen den beiden Völkern durch Wettkämpfe im Laufen, Ringen und anderen Sportarten auszutragen. Atalanta erkennt die Weisheit von Hercules' Plan und unterstützt ihn nach Kräften. Gemeinsam mit seinen alten Freunden Salmoneus und Taphius sucht der Halbgott nach einem geeigneten Ort für die Wettkämpfe. Er findet ihn in einem großen Feld am Fuße des Olymp. Salmoneus schlägt vor, das ganze Vorhaben unter dem Namen „Olympische Spiele“ zu veranstalten. Hercules will die Elyner davon überzeugen, an den Spielen teilzunehmen. Er kämpft sich zu Tarkon, dem Führer der Elyner, durch und erhält dessen Einwilligung, an den friedlichen Wettkämpfen teilzunehmen. In Wirklichkeit spielt Tarkon ein finsteres Doppelspiel: Er ruft den Kriegsgott Ares an, ihm im Kampf gegen die Spartaner und Ares' Todfeind Hercules zu helfen. Ares erhört ihn: Er verwandelt einige von Tarkons Kriegern in schreckliche Monster, die die fröhlichen Wettkämpfe stören sollen. Wird Hercules die ersten Olympischen Spiele retten können?

30. The Apple
19.02.1996
30. Der goldene Apfel
16.02.1997

Durch Zufall trifft Iolaus auf die drei Göttinnen Aphrodite, Artemis und Athene. Die drei möchten, dass Iolaos als Schiedsrichter in einem Schönheitswettbewerb entscheidet, welche der Göttinnen die schönste ist. Alle drei versuchen ihn mit Versprechungen zu bestechen. Iolaus entscheidet sich schließlich für Aphrodite, da sie ihm einen goldenen Apfel mit magischen Fähigkeiten als Belohnung gibt. Wenn Iolaus diesen Apfel in der Hand hält, begehrt ihn jede Frau. Iolaus ahnt nicht, worauf er sich eingelassen hat. Zur gleichen Zeit werden in der Stadt Cyros Vorbereitungen für die Hochzeit zwischen Epeios, den Sohn von König Deodoros von Cyros, und Thera, der Tochter des König Sidon von Delos, getroffen. Die beiden Königreiche sind seit langem verfeindet, durch die Hochzeit soll nun endlich der Frieden zwischen den beiden Königen besiegelt werden. Auch Hercules ist in Cyros anwesend, um der Hochzeit beizuwohnen. Als Iolaus zu Hercules stößt, nimmt das Verhängnis seinen Lauf: Thera sieht zufällig Iolaus mit dem Apfel in der Hand – und ist ihm rettungslos verfallen. Hercules merkt, was passiert ist und versucht, das Schlimmste zu verhüten. Er trennt Iolaus von Thera und bringt die Königstochter zurück in den Palast. Iolaus läuft verzweifelt aus der Stadt, wo er auf Aphrodite trifft. Er bittet die Göttin, den Liebeszauber rückgängig zu machen. Aphrodite verspricht ihm, seinen Wunsch zu erfüllen. Doch sie lügt ihn an. Als Iolaus in den Palast zurückkehrt, um an den Hochzeitsfeierlichkeiten teilzunehmen, erblickt Thera ihn, und es ist erneut um sie geschehen. König Deodoros ist zutiefst gekränkt, dass sein Sohn für Thera plötzlich Luft ist und er macht König Sidon schwere Vorwürfe. Hercules kann Kampfhandlungen zwischen den beiden Herrschern und ihren Getreuen nur mit größter Mühe verhindern. Er beschließt, die Sache nun zu Ende zu bringen. Er nimmt den golden Apfel an sich, sucht Aphrodite und stellt sie zur Rede. Anschließend vernichtet er das magische Kleinod. Er glaubt, das Problem nun aus der Welt geschafft zu haben, doch er hat nicht mit der Ränke der Götter gerechnet...


31. Promises
04.03.1996
31. Hochzeit mit Hindernissen
23.02.1997

Hercules und Iolaus kommen nach Zebran. Sie wollen der Hochzeit von König Beraeus mit der schönen Ramina beiwohnen. Die Braut wurde jedoch von dem Krieger Tarlus entführt. Hercules ist erstaunt, denn er schätzt Tarlus als ehrlichen Mann. Trotzdem befreien sie Ramina. Auf dem Heimweg läuft sie ihnen jedoch davon. Sie erfahren, dass Ramina in Wahrheit Tarlus liebt und den König nicht freiwillig heiratet.


32. King For A Day
18.03.1996
32. König für einen Tag
02.03.1997

Iolaus lernt in Attika den zukünftigen König, Prinz Orestes, kennen. Dieser sieht Iolaus zum Verwechseln ähnlich. Prinz Orestes soll am nächsten Tag gekrönt werden und die schöne Niobe heiraten. Er lädt Iolaus ein, den Abend mit ihm zu verbringen. Inzwischen spinnt sein Bruder Minos einen finsteren Plan, um selbst die Macht zu übernehmen. In diesem Plan spielt auch Iolaus eine wesentliche Rolle.


33. Protean Challenge
22.04.1996
33. Der Verwandlungskünstler
16.03.1997

Hercules und Iolaus versuchen ihrem Freund Thanis zu helfen. Dieser wird beschuldigt, einen Diebstahl begangen zu haben. Die Freunde haben 24 Stunden Zeit, seine Unschuld zu beweisen, ansonsten werden Thanis beide Hände abgehackt. Nicht zu unrecht vermutet Hercules einen der missgünstigen Götter hinter dieser Sache.


34. The Wedding Of Alcmene
29.04.1996
34. Die Rückkehr des blauen Priesters
23.03.1997

Hercules und Iolaus treffen mit Hercules' Mutter Alcmene zusammen. Sie sind äußerst überrascht, als sie von Alcmene erfahren, dass sie in einigen Tagen Jason, den Führer der Argonauten, heiraten wird. Hercules und Iolaus eskortieren Alcmene nach Korinth, wo die Hochzeit stattfinden wird. Dort trifft derweil Jason, der mittlerweile König von Korinth ist, mit Patronius, dem ehrgeizigen, arroganten Stadthauptmann zusammen. Patronius erinnert Jason daran, dass er die Königswürde abgeben muss, wenn er Alcmene, eine bürgerliche Frau, heiratet. Jason ist dies bewusst, doch er macht dem machtgierigen Patronius einen Strich durch die Rechnung, als er ihm mitteilt, dass er seinen Nachfolger selbst wählen wird. Jason hat vor, Hercules zum nächsten König zu machen. Während er sich auf den Weg macht, um seiner zukünftigen Frau entgegen zu gehen, bekommt Patronius Besuch von einem mysteriösen blauen Priester, der ein Abgesandter von Hera, Hercules' alter Feindin, ist. Der blaue Priester und Patronius ersinnen einen hinterhältigen Plan, wie sie Hercules aus dem Weg räumen können. Als der Sohn des Zeus von Jason den Thron von Korinth angeboten bekommt, zeigt er sich tief berührt von dieser Ehre. Trotzdem lehnt der Halbgott die Königswürde ab. Jason schickt Iolaus aus, der einen geeigneten Nachfolger an Stelle von Hercules finden soll. Hercules, Jason und Alcmene machen sich allein auf den Weg nach Korinth. Unterwegs werden sie von einer Bande blutdürstiger Söldner, die Patronius angeheuert hatte, überfallen, doch Jason und Hercules können sie in die Flucht schlagen. Sie bemerken erst jetzt, dass Alcmene verletzt wurde und setzen in aller Eile ihre Reise nach Korinth fort, in der Hoffnung, dass ihnen nun keine Gefahr mehr droht. Der blaue Priester hat jedoch noch nicht aufgegeben und ruft zwei Geschöpfe Heras zu Hilfe, um Hercules den Garaus zu machen: Die schöne Sera, die Hercules verführen und das schreckliche Seeungeheuer Perfidia, das Heras Rache vollenden soll.


35. The Power
06.05.1996
35. Eine besondere Gabe
06.04.1997

Hercules befreit die schöne Sirene aus den Händen von Banditen. Sie bittet ihn, auch ihren Freund Deon zu retten, den die Räuber mit sich genommen hatten. Hercules beeilt sich, kommt jedoch zu spät: Die Bösewichte wollen Deon umbringen. Von weitem beobachtet der Sohn des Zeus jedoch etwas erstaunliches: Deon fleht die Männer an, ihn am Leben und in Ruhe zu lassen – und sie gehorchen! Deon kann sich das Geschehen nicht erklären. Er geht mit Sirene und Hercules zurück in sein Heimatdorf, wo er in der Taverne seinem Vater Jacobus und seinem Onkel Karis die Geschichte erzählt. Alle lachen über Deon, bis er einem Anwesenden befiehlt, wie ein Huhn zu tanzen. Der Angesprochene gehorcht wie ihm geheißen. Es wird klar, dass Deon über die göttliche Gabe verfügt, Menschen nach seinem Willen handeln zu lassen. Jacobus gesteht Hercules im Geheimen, dass Deon der Sohn der Göttin Aphrodite ist, mit der er in seiner Jugend eine Nacht verbrachte. Von seiner Mutter Aphrodite bekam Deon seine besondere Fähigkeit. Bislang hat Jacobus dieses Geheimnis für sich behalten, doch nun will er seinen Sohn einweihen. Doch bevor er dazu kommt, versucht Deons Onkel Karis die Gabe seines Neffen für seine eigenen Zwecke auszunutzen: Karis ist nämlich der Anführer der Banditen, die die Gegend unsicher macht. Mit Deon an seiner Seite wäre Karis unbesiegbar...


36. Centaur Mentor Journey
13.05.1996
36. Gleiches Recht für alle
13.04.1997

Hercules erhält eine Nachricht von seinem alten Mentor, dem Zentaur Ceridian. Ceridian liegt im Sterben und möchte vor seinem Tod den Sohn des Zeus noch einmal sehen. Hercules erfährt von Ceridian, dass ein weiterer Schüler von ihm, der Zentaur Cassius, kurz davor steht, einen schrecklichen Krieg zu beginnen. Der Halbgott verspricht seinem alten Lehrmeister auf dem Totenbett, dass er Cassius zurückhalten wird. Er macht sich in die nahe gelegene Stadt auf, mit deren Bewohnern Cassius im Streit liegt und trifft dort auf die schöne und stolze Myrra, die Freundin von Cassius. Mit ihrer Freundschaft zu dem Zentaur hat sie sich bei der Bevölkerung sehr unbeliebt gemacht. Auf Hercules' Fragen nach Cassius' Aufenthaltsort reagiert sie unwirsch und wirft ihn kurzerhand hinaus. Hercules erfährt, dass selbst Myrnnas Vater, der liberal eingestellte Perdidis, die Beziehung seiner Tochter zu dem Pferdemenschen nicht gerne sieht. Locus, Perdidis' Gehilfe, bietet dem Halbgott an, ihn zu Cassius' Versteck zu führen. Von Locus erfährt der Halbgott auch den Grund für den bevorstehenden Konflikt: In der Mitte der Stadt gibt es einen Brunnen, aus dem nur Menschen trinken dürfen, den Zentauren ist der Genuss des Wassers verboten. Cassius will sich mit dieser Vorschrift nicht abfinden und plant einen Marsch mit seinen Getreuen durch den Ort, um demonstrativ aus dem Brunnen zu trinken. Sollte diese Demonstration stattfinden, wird es ganz sicher zu Gewalttätigkeiten kommen. Hercules trifft schließlich auf Cassius. Doch der stolze Zentaur weigert sich, den geplanten Marsch abzusagen. Es kommt zu einem heftigen Kampf zwischen Hercules und Cassius, doch ihre Auseinandersetzung wird durch einen Abgesandten von Ceridian, dem Lehrmeister der beiden Kämpfer, unterbrochen. Ceridian wird in wenigen Stunden sterben und bittet Hercules und Cassius an sein Totenbett. Wird es dem alten Zentaur gelingen, den Hitzkopf Cassius zur Vernunft zu bringen?


37. Cave Of Echoes
24.06.1996
37. Die Höhle des Echos
20.04.1997

Hercules und Iolaus retten den jungen Dichter Parentheses vor einigen Strauchdieben, die ihn aufhängen wollten. Parentheses ist ganz begeistert von seinen neuen Bekannten und will sie einige Zeit begleiten, um über das Leben von echten Helden schreiben zu können. Hercules und Iolaus reisen zu der legendären Höhle der Echos, wo sie sich mit ihrem alten Freund Elopius verabredet haben. Als die drei Reisegefährten am Eingang der Höhle eintreffen, treffen sie auf einen völlig verzweifelten Elopius. Seine Tochter Melina ist vor einigen Tagen in die Höhle gegangen und seitdem verschwunden. Die beiden Freunde wollen die junge Melina befreien und fordern Parentheses auf, außerhalb der Höhle auf sie zu warten. Gerade als sie den Eingang zu der Höhle betreten, hören sie ein entsetzliches Gebrüll. Ohne Furcht beginnen sie ihre Suche. Unbemerkt folgt Parentheses ihnen, weil er endlich einmal ein echtes Heldenabenteuer miterleben will. Als das Gebrüll erneut ertönt, bekommt es Parentheses mit der Angst zu tun. Hercules und Iolaus bemerken, dass der Dichter ihnen gefolgt ist und nehmen ihn unter ihre Fittiche. Sie schaffen es, ihm mit Erzählungen von all den Monstern, die sie schon besiegt haben, die Angst zu nehmen. Parentheses ist zunächst beruhigt. Doch plötzlich stürzt mit einem ohrenbetäubenden Lärm ein Teil der Höhlendecke ein, der Rückweg ist den drei Gefährten versperrt, und erneut ist das schreckliche Schreien zu hören. Werden sie Melina wieder- und einen Weg aus der Höhle hinausfinden?


zu Staffel 3